Benutzer:
Passwort:
 

Sie haben noch keinen Zugang?
>> Neuanmeldung

 
 
Projektziele| Themenschwerpunkte| Partner
Suche nach: Suchen in:

Verknüpfung Schule-Wirtschaft

Zielsetzung

Innerhalb der Projekte der Kernarbeitsgruppe 3  soll durch Bildungsangebote, Initiativen und Projekte eine Praxisunterstützung für Schulen und Weiterbildungseinrichtungen erfolgen, individuelles lebenslanges Lernen aktiviert und der Prozess der Regionalentwicklung forciert werden.

Dabei wird auf bestehenden Strukturen aufgebaut. Vorhandene aufgabenspezifische Netzwerke werden eingebunden und neue Partner geworben.

Projektverantwortung:

  • BWTW e.V.
  • Bildungswerk
  • der Thüringer Wirtschaft e.V.
  • Außenstelle Saalfeld

Formell gebundene Partner:

Weitere Partner:

Zur Realisierung der Teilmaßnahmen ist die Einbeziehung weiterer Betriebe und Einrichtungen bei Bedarf möglich und vorgesehen.

Bereiche

Schwerpunkte:

  • Verflechtung von Schule und regionaler Wirtschaft
  • Bündelung von Informationen und Strukturen
  • Kooperation zwischen den Akteuren entwickeln und etablieren

Teilvorhaben:

1. Berufsfindung durch Praktika
  • Analyse und Akquisition bestehender Angebote
  • Initiierung eines Netzwerkes regionaler Akteure
2. Berufseinstieg für Praxisorientierte
  • Ein praxisnahes Angebot für benachteiligte Schüler
    • zur Berufsorientierung und
    • Berufsfindung
3. Förderung unternehmerischen Denkens durch die Herausbildung notwendiger
  • Sachkompetenz
  • Methodenkompetenz
  • Selbst- und Sozialkompetenz

Berufsfindung durch Praktika

Analyse und Akquisition bestehender Angebote; Akquise weiterer Praktikumsplätze durch Firmenkontakte; Erstellen eines Kataloges von Praktikumsstellen in der Region – dazu Nutzung der Internetplattform der Lernenden Region; Erarbeitung einer Praktikum-Handreichung für Unternehmen

Ein weiterer Aspekt im Rahmen dieses Teilvorhabens besteht darin, gemeinsam mit Schulen und Unternehmen der Region Möglichkeiten der intensiveren Zusammenarbeit zu finden und entsprechende Kontakte und Strukturen nachhaltig auszugestalten.


Berufseinstieg für Praxisorientierte

Ziel des Projektes ist die Schaffung eines erweiterten Bildungsangebotes für benachteiligte Schüler. Dies erfolgt durch die zusätzliche Bereitstellung von praxisnahen Angeboten zur Orientierung, Erprobung und Berufsfindung in verschiedenen Berufsfeldern insbesondere des Handwerks.

Projektdurchführung:

Teilnehmer: Schüler der Klasse 7 der Förderschule Rudolstadt (ca. 40 Schüler). Die Umsetzung erfolgt im BTZ Rudolstadt. Das Projekt ist modular aufgebaut und dient zum Kennenlernen von vier verschiedenen Berufsfeldern.
Realisierung: Schuljahr 2004/05.
Zeitaufwand: 15 Tage, jeweils 4 Std. pro Schüler

Entwicklung von Kompetenzen zur unternehmerischen Selbständigkeit

Die Fähigkeit, unternehmerisch zu denken und zu handeln ist nicht nur für eine erfolgreiche Gründung oder Übernahme eines Unternehmens von Bedeutung, sondern wird auch in zunehmenden Maß von Fach- und Führungskräften in ihrem jeweiligen Verantwortungsbereich gefordert. Zur Unterstützung des Wahlpflichtfaches „Unternehmensgründung / Unternehmensführung“ in der Fachoberschule Saalfeld/Unterwellenborn soll für interessierte Schüler ein modular aufgebauter Kurs zur praxisnahen Vermittlung von unternehmerischen Basisqualifikationen angeboten werden.

Die wesentlichen Themenbereiche sind:

  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Personalwesen
  • Kommunikation und Information
  • Recht
  • Marketing

 
© 2007 Bildungszentrum Saalfeld GmbH